Neustart für Wohnraumförderung

Bezahlbarer Wohnraum

Neustart für Wohnraumförderung

In Bayern wächst der Mangel an angemessenem und bezahlbarem Wohnraum. Schuld ist eine
verfehlte Wohnungsbaupolitik. Der soziale Wohnungsbau wurde weitestgehend eingestellt und der Freie Markt als Lösung aller Probleme dargestellt. Dies gipfelte im Verkauf von über 30.000 Wohnungen der Bayerischen Landesbank unter Verantwortung von Markus Söder an einen privaten Investor. Zum Ausgleich hat die Bayerische Regierung die Gründung von „Bayernheim“ und den Bau von nur 4.000 Wohnungen bis 2020 angekündigt.

Wir PIRATEN fordern einen Neustart bei der Förderung von bezahlbaren Wohnraum.

  • Förderung von lokalen Wohnbaugenossenschaften durch den bayerischen Staat.
  • Bei privaten Wohnungsprojekten eine Quote für Sozialwohnungen. Diese werden vom
    bayerischen Staat entsprechend gefördert.
  • Verbesserungen beim Mietzuschuss für Geringverdienende.
  • Stopp der Umwandlung von billigen Mietwohnungen zu luxussanierten
    Eigentumswohnungen.

Uns PIRATEN ist bewusst, dass diese Maßnahmen Geld kosten, bezahlbarer Wohnraum ist jedoch die Grundvoraussetzung für ein gutes Leben in Bayern.