Der Tod ist ein Meister aus Deutschland

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Die Art der rechtsradikalen Hetzer unter Bürgergeld, beweist das. Denen ist es egal ob Menschen hungern oder früher sterben. Denen sind nicht nur die Armen egal, sie lieben es nach unten zu treten und zu töten.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie behaupten keine Nazis zu sein und verhalten sich aber genau so. Sie behaupten die Freiheit zu verteidigen und fordern die Knechtschaft.  Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie lecken Putin die Stiefel. Sie interessiert das Leid nicht. Sie brüllen Freiheit und meinen Knechtschaft. Mitleid haben sie nicht. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie haben Angst, dass jemand mehr bekommt als sie. Sie haben Angst, dass jemand in Frieden lebt. Sie haben Angst, dass jemand Asyl bekommt. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie haben Angst vor ein bisschen Stoff vor dem Gesicht. Sie machen Angst und schützen die Vulnerablen nicht. Die Toten schweigen. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Der Satz ist von Paul Celan geklaut.  Die Ukraine war sein Heimatland. Die deutsche Sprache hat ihn zerrissen. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Ihr und die Dummheit zieht in Viererreihen In die Kasernen der Vergangenheit Neulich lernte ich das Wort schreulen. Nach hundert Jahren ist das zum Heulen.

Der Tod ist ein Meister der Vergangenheit. Sie weisen von sich, dass das alles nicht vergleichbar ist. Nur vergleiche ich nicht. Ich sehe nur was ist und sehe die Meister des Todes hetzen.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Glaubt nicht, dass wir uns wundern, wenn ihr schreit Denn was ihr denkt und tut, das ist zum Schreien Die Worte sind geklaut aus der Vergangenheit. Nur ist es die Zukunft vor der mir graut.

 

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Ob es nun die Hetzer unter Bürgergeld sind, oder die Querdullies unter #EinerVon18Millionen  sie beweisen, dass sie den Tod mehr lieben als das Leben. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie verdrehen die Sprache wie es ihnen gefällt. Sie rauben die Worte und ignorieren jedes Argument. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sie lieben das Leben nicht und predigen den Tod. Sie hassen das Glück und lieben den Neid. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Sinnlos das zu erwähnen, denn es zeigt sich ganz allein. Du kannst es ihnen sagen, dass sie Meister des Todes sind. Sie werden dich ignorieren und begreifen es nicht. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. In den Sonntagsreden rufen sie: „Nie wieder!“. Am Montag schreiten sie zu Todostaten. Sag ihnen, dass sie töten, dann töten sie dich. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Denk ich an Deutschland in der Nacht, Dann bin ich um den Schlaf gebracht,  Die Traumata kehren immer wieder. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Die Seele kocht und die Vernunft erfriert Ihr liebt das Leben erst, wenn ihr marschiert Die Worte sind geklaut, weil es mir den Atem raubt. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Unschuld ist das Kind und Vergessen,  ein Neubeginnen,ein Spiel,ein aus sich rollendes Rad, eine erste Bewegung, ein heiliges Ja-sagen. Die Wiederkehr des Gleichen und immer neu und doch ewiges Vergessen. Die Meister des Tode kommen zurück.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland. Ach, da kommt der Meister! Herr, die Not ist groß! Die ich rief, die Geister werd ich nun nicht los. Gauland beschwört Goethe – meine Schmerzen, meine Nöte.

Und ob es nun Söder oder Merz ist oder Scholz oder Heil, der Tod ist doch gleichermaßen bei allen ein bisschen Meister. Da ist kein Interesse daran, das Leben und das gute Leben zu fördern. Tatsächlich ist vieles der obigen Zeilen dadurch entstanden, dass Journalisten und Politik, die 506 Euro Bürgergeld feiern, als ob das irgendwas wäre. Es ist eine wandelnde Perversität, wenn schon die Hartz-Kommision vor über 20 Jahren 511 Euro als sozial betrachtete. Die damalige Politik es klein und runterrechnete und dann noch für Kinder prozentual kürzte, dann war das schon damals menschenverachtend. So menschenverachtend ist es jetzt im Prinzip auch. Dann rechnen die ganzen rechtsradikalen und neoliberalen vor, dass dieses viel zu kleine Existenzminimum zu viel wäre. Dass Arme früher sterben als die ganzen reichen Parlamentarier, das ist uninteressant. Der Tod ist ein Meister aus Deutschland.

1 Gedanke zu „Der Tod ist ein Meister aus Deutschland“

  1. Kann ich zu 100% unterschreiben!
    Der Tod ist immer noch (auch) ein Meister aus Deutschland. Geboren aus der Gleichgültigkeit.

Kommentare sind geschlossen.