Gamestop

Mit #GameStop gibt es  jetzt ein valides Argument für die seit Jahren geforderte #Finanztransaktionssteuer.

 Es gibt keinen Mangel an Meinungen darüber, was mit Gamestop , Robinhood, Traderepublic, Citatel, Melvin Capital und Reddit’s r/wallstreetbets los ist. Pluralistic.net hat das auf Englisch gut zusammengefasst.

Unter anderem schreibt er: Die Strategien der Mächtigen sind legitim, während die Strategien ihrer Möchtegern-Thronfolger nicht legitim sind. Manchmal sind sogar regelrechte Betrügereien in Ordnung, wenn sie von Leuten mit genug Macht durchgeführt werden.

Die Aufregung über den Handelsstop von RobinHood und Traderepublic resultiert auch daraus, dass das Geschäftsmodell dahinter meist nicht verstanden wird. Tatsächlich ist es das alte Spiel. Wenn ein Dienst umsonst ist, dann zahlst du mit deinen Daten.

Viele haben in der Vergangenheit gegen die Finanztransaktionssteuer argumentiert, dass die die kleinen Sparer treffen würde. Das ist falsch, denn die kostenlosen Brokerapps sind möglich weil mit diesen Daten im Computerhandel Geld verdient wird. Das würde auch dann der Fall sein, wenn es eine Finanztransaktionssteuer gäbe. Die Gewinne allerdings, die daraus entstehen kämen auch der Allgemeinheit zu Gute.

Im Falle von Gamestop beginnt die Geschichte damit, dass ein Hedge Fund gegen einen Einzelhändler in der Pandemie mit Leerverkäufen wettet. Ein Gegenspieler dieses Hedgefonds und Milliardär wie Eigentümer von Citadel wird durch die Handelsaktivitäten auf RobinHood darauf aufmerksam. Ab da wurde gnadenlos gezockt, was das Zeug hält.

Eigentlich macht Citadel sowas wie einen Front-Runner. Front-Runner schleusen sich in Transaktionen ein, indem sie spionieren. Wenn ich weiß, dass Alice einen Haufen von Bobs Aktien kauft, kann ich sie eine Millisekunde vor Alice aufkaufen, den Preis erhöhen und mit Gewinn an Alice verkaufen. Mit einer Finanztransaktionssteuer könnte sowas wegfallen.

https://marketsweekly.ghost.io/what-happened-with-gamestop/  schreibt:Der GameStop-Wahnsinn ist nicht David gegen Goliath. Es ist Goliath gegen Goliath, mit David als Feigenblatt.

Allerdings brachte mich die Gamestop Geschichte auf die Idee das viele kleine Davids trotzdem was in das Rollen bringen könnten.


D